The Voice Of Germany

In insgesamt neun ausverkauften Shows begeisterten die acht Finalisten der letzten Staffel von "The Voice of Germany" mehr als 70.000 begeisterte Fans auf ihrer Tournee quer durch die Republik. Auch für die diesjährigen Finalisten der dritten Staffel des Casting-Formats, die zum Jahreswechsel 2013/2014 erneut auf große Hallen-Tour kommen werden, heißt es vom Fernseher direkt auf die große Bühne.
Tickets für die Shows gibt es hier auf fanSALE!

The Voice Of GermanyTickets

Es wurden leider keine passenden Angebote gefunden. Erneute Suche
Lassen Sie sich per E-Mail benachrichtigen, sobald neue Tickets mit diesen Suchkriterien angeboten werden.

Als Suchagent speichern


The Voice Of GermanyBiografie


Sie haben The Voice Of Germany Tickets gekauft, aber keine Zeit hinzugehen? Kein Problem, bei fanSALE können Sie Ihre Eintrittskarten einfach, schnell und sicher über die Online-Ticketbörse von Eventim verkaufen. Somit können Sie auch bei ausverkauften Events Ihre Tickets legal und seriös an wahre Fans verkaufen.

The Voice of Germany [ðə vɔɪs əv ˈdʒɜːmənɪ] (engl. für „Die Stimme Deutschlands“) ist eine deutsche Gesangs-Castingshow, die seit November 2011 von den Fernsehsendern ProSieben und Sat.1 ausgestrahlt wird. Sie basiert auf dem Castingshow-Konzept The Voice, das erstmals Ende 2010 in den Niederlanden unter dem Titel The Voice of Holland umgesetzt wurde. Die deutsche Ausgabe wird von Talpa und Schwartzkopff TV-Productions produziert. Die erste Staffel gewann Ivy Quainoo am 10. Februar 2012, die zweite Nick Howard am 14. Dezember 2012.

Konzept

Etwa 150 Teilnehmer werden für die erste Phase der Fernsehsendung, die sogenannten „Blind Auditions“, eingeladen. Dort müssen die Kandidaten, begleitet von einer Live-Band, vor Publikum auf einer Bühne vorsingen. Die Jurymitglieder können die Sängerin oder den Sänger zunächst nur hören, aber nicht sehen, weil sie in einem Drehstuhl mit dem Rücken zur Bühne sitzen. Sie können für einen Kandidaten stimmen, indem sie sich während seines Vortrages zu ihm umdrehen, um ihn zu sehen. Der Kandidat kommt eine Runde weiter, wenn er mindestens eine der vier Jurystimmen erhält. Unter denjenigen Jurymitgliedern, die sich für ihn umgedreht haben, wählt der Kandidat seinen Coach für die weiteren Runden. In den Blind Auditions soll jeder der vier Coaches eine Gruppe von sechzehn Kandidaten bekommen.

Es folgt eine Trainingswoche, in der die Coaches ihre Kandidaten auf die „Battle Round“ genannte zweite Phase vorbereiten. In der Battle Round singen jeweils zwei Kandidaten derselben Coachinggruppe ein Lied im Duett. Nur einer der beiden Kandidaten kommt nach Entscheidung des jeweiligen Coaches weiter.

In der dritten Phase, den Liveshows, treten die Kandidaten innerhalb ihrer Coachinggruppen gegeneinander an und werden sowohl von den Coaches als auch von den Fernsehzuschauern bewertet. Aus jeder Gruppe geht dabei ein Finalist hervor. Im Finale entscheiden einzig die Fernsehzuschauer über den Sieg. Erst hier treffen Vertreter unterschiedlicher Coaches aufeinander.

Erste Staffel (2011 – 2012)

Die erste Staffel der Show wurde vom 24. November 2011 bis zum 10. Februar 2012 im Fernsehen ausgestrahlt. Moderiert wurde die erste Staffel von Stefan Gödde und backstage von Doris Golpashin. Die Jury bestand aus der Popmusikerin Nena, dem Soulsänger Xavier Naidoo, dem Sänger und Gitarristen Rea Garvey und aus dem Duo Alec Völkel und Sascha Vollmer von der Band The BossHoss. Die Gewinnerin der ersten Staffel war Ivy Quainoo mit ihrem Song Do You Like What You See.

Zweite Staffel (2012)

Vom 18. Oktober bis 14. Dezember 2012 wurde die zweite Staffel von The Voice of Germany ausgestrahlt. Die vier Coaches blieben die Gleichen wie in der ersten Staffel, moderiert wurde die zweite Staffel von Thore Schölermann. Der Gewinner der zweiten Staffel war Nick Howard mit seinem Song Unbreakable.

Dritte Staffel (2013)

Die Castingshow soll im Herbst 2013 für eine dritte Staffel zurückkehren. Zuvor verließ Rea Garvey allerdings die Show, da er sich wieder mehr auf seine Musik konzentrieren möchte. Auch Xavier Naidoo wird in der dritten Staffel nicht mehr dabei sein. Nena und The BossHoss bekommen zwei neue Kollegen: Max Herre und der Frontmann von Sunrise Avenue, Samu Haber. The Voice Kids

Am 25. Oktober 2012 gab Sat.1 bekannt, dass man die Kinderversion "The Voice Kids" (Akronym: TVK) von Talpa und Schwartzkopff TV-Productions produzieren lässt. Sie basiert auf dem Format des Originals und konzentriert sich auf Kinder zwischen acht und 14 Jahren. Die Jury besteht aus den Singer-Songwritern Lena Meyer-Landrut und Tim Bendzko sowie dem Rockmusiker Henning Wehland. Der Sieger des Talentwettbewerbes bekommt ein Ausbildungsstipendium und ein Preisgeld. Die Hauptmoderation leitet Thore Schölermann, zusammen mit der Backstage-Moderatorin Aline von Drateln.

Vom 5. April bis 10. Mai 2013 wurde die Show freitags um 20:15 Uhr von Sat.1 ausgestrahlt. Gewinnerin des Finales ist Michèle.

Rezeption
Kritik

In den Medien traf die Castingshow zum Teil auch auf kritische Stimmen. Bei der Kandidatenauswahl werde vorgefiltert, sodass auffällig viele Kandidaten attraktiv aussähen oder bewegende Geschichten mitbrächten.

Kritisiert wurden auch die Verträge der Teilnehmer. Während der Fernsehshow werde den Kandidaten meist vorgeschrieben, welche Lieder sie zu singen hätten. Auch nach dem Ende der Show seien sie an die Universal Music Group gebunden.

Hinweis:
Künstler- bzw. Bandbezogene Texte auf dieser Seite stehen unter der Creative-Commons-Attribution/Share-Alike-Lizenz

Quelle und Autorenliste: Wikipedia / Autorenliste


The Voice Of GermanyÄhnliche Künstler