Johannes Oerding
Johannes Oerding

Johannes Oerding

4,9 Sterne, aus 735 Fan-Reports auf www.eventim.de
Ein außergewöhnlicher deutschsprachiger Singer-Songwriter: Johannes Oerding erzählt von Dingen, die ihn bewegen und kombiniert tiefgründige Lyrics über das Leben mit geschickt eingesetzter Instrumentierung und eingängigen Melodien.

Suchagenten

Ihr gesuchtes Event ist nicht dabei? Unser Suchagent informiert Sie, sobald passende Angebote für Ihr Wunsch-Event auf fanSALE verfügbar sind. Legen Sie dafür einfach Ihre Suchkriterien fest und erhalten in dem von Ihnen gewünschten Intervall passende Angebote per E-Mail. Jetzt Suchagent anlegen

Tickets verkaufen

Sie haben Johannes Oerding Tickets gekauft, aber keine Zeit hinzugehen? Kein Problem, bei fanSALE können Sie Ihre Eintrittskarten einfach, schnell und sicher über die Online-Ticketbörse von Eventim verkaufen. Somit können Sie auch bei ausverkauften Events Ihre Tickets legal und seriös an wahre Fans verkaufen

Biographie

Johannes Oerding (* 26. Dezember 1981 in Münster) ist ein deutscher Popsänger und Songwriter.

Leben

Johannes Oerding wurde im westfälischen Münster geboren und wuchs in Geldern-Kapellen am Niederrhein auf. Er erlangte erstmals 2009 große Aufmerksamkeit, als er auf den Touren der Gruppen Simply Red und Ich + Ich, des Sängers Nevio sowie der Sängerinnen Ina Müller und Stefanie Heinzmann als Vorsänger agierte. Es folgte eine ausverkaufte Solotour sowie am 21. August 2009 sein erstes Soloalbum mit dem Titel Erste Wahl, das bis auf Platz 39 der deutschen Albumcharts stieg. Am 28. Januar 2011 erschien sein zweites Soloalbum Boxer.

Johannes Oerding lebt in Hamburg-St. Pauli. Er ist mit der Sängerin Ina Müller liiert.

Am 26. September 2013 vertrat Oerding Hamburg beim Bundesvision Song Contest 2013 und belegte mit Nichts geht mehr den zweiten Platz.



Hinweis:

Künstler- bzw. Bandbezogene Texte auf dieser Seite stehen unter der href="http://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Lizenzbestimmungen_Commons_Attribution-ShareAlike_3.0_Unported">Creative-Commons-Attribution/Share-Alike-Lizenz


Quelle und Autorenliste: href="http://de.wikipedia.org/wiki/Johannes_Oerding">Wikipedia / href="http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Johannes_Oerding&action=history">Autorenliste