Peter Fox
Peter Fox

Peter Fox

4,5 Sterne, aus 696 Fan-Reports auf www.eventim.de
Willkommen auf der fanSALE-Künstlerseite von Peter Fox! fanSALE ist die sichere Ticketbörse, bei der von Fan zu Fan Tickets gekauft und verkauft werden. Lassen Sie sich Peter Fox live nicht entgehen. Selbst bei bereits ausverkauften Events stehen die Chancen gut, die besten Karten bei fanSALE schnell und einfach zu ergattern. Bei fanSALE finden auch Kurzentschlossene viele Tickets für Konzerte und Sport-Events. Für aktuelle Tourdaten und Ticketangebote lohnt es sich uns regelmäßig zu besuchen oder einen Suchagenten anzulegen. Sichern Sie sich jetzt Ihre Eintrittskarten für Peter Fox!

Suchagenten

Ihr gesuchtes Event ist nicht dabei? Unser Suchagent informiert Sie, sobald passende Angebote für Ihr Wunsch-Event auf fanSALE verfügbar sind. Legen Sie dafür einfach Ihre Suchkriterien fest und erhalten in dem von Ihnen gewünschten Intervall passende Angebote per E-Mail. Jetzt Suchagent anlegen

Tickets verkaufen

Sie haben Peter Fox Tickets gekauft, aber keine Zeit hinzugehen? Kein Problem, bei fanSALE können Sie Ihre Eintrittskarten einfach, schnell und sicher über die Online-Ticketbörse von Eventim verkaufen. Somit können Sie auch bei ausverkauften Events Ihre Tickets legal und seriös an wahre Fans verkaufen

Biographie

Peter Fox (* 3. September 1971 in Berlin; bürgerlich Pierre Baigorry; alias Enuff und Pete Fox) ist ein deutscher Reggae- und Hip-Hop-Musiker und einer der drei Frontmänner der Band Seeed.

Leben
Peter Fox kam 1971 als Sohn einer französischen Baskin zur Welt. In seiner Kindheit begann er Blockflöte und Klavier zu spielen und war Waldhornbläser im Schönower Posaunenchor. Aus seinem Spitznamen Foxi, den er wegen seiner roten Haare erhielt, leitete er später seinen Künstlernamen ab. Er besuchte das Französische Gymnasium Berlin, schloss allerdings sein Abitur auf einer anderen Schule ab. Eine Lehre als Klavierbauer brach er ab.

Er begann zunächst noch ein Studium der Musik und danach der Sonderschulpädagogik und Anglistik mit dem Ziel, Sonderschullehrer für Behinderte zu werden.

Ende 2001 erlitt Peter Fox eine Gesichtslähmung aufgrund einer Virusinfektion, die nicht rechtzeitig erkannt wurde und somit auch heute noch Auswirkungen in Form einer leichten Lähmung der rechten Gesichtshälfte hat.

Seit 1998 ist Peter Fox einer der Sänger der Reggae/Dancehall-Gruppe Seeed. Außerdem arbeitete er zwischen 2007 und 2008 an einem Soloalbum. Dieses erschien im September 2008 unter dem Titel Stadtaffe. Es wurde komplett auf Deutsch eingespielt und zusammen mit Monk und DJ Illvibe produziert. Außerdem wirkten zwei Schlagzeuger und das Babelsberger Filmorchester, das Melodien, Riffs und harmonische Klänge beisteuerte, mit. Am 1. November 2007 wurde der Track Fieber, den er zusammen mit K.I.Z. singt, als Hörprobe auf seiner MySpace-Seite veröffentlicht. Die Vorab-Single Alles neu erschien im August 2008.

Neben seiner Arbeit bei Seeed hatte er auch einige Gastauftritte bei anderen Künstlern, zum Beispiel in den Liedern Marry Me von Miss Platnum und Rodeo von Sido.

Seit Winter 2008 begleitet die US-amerikanische Trommlergruppe „Cold Steel“ Fox bei seinen Tourneen.

Am 13. Februar 2009 vertrat Peter Fox mit seiner dritten Singleauskopplung Schwarz zu Blau das Bundesland Berlin beim Bundesvision Song Contest 2009 und erreichte den ersten Platz. Am 21. Februar 2009 erhielt er den Musikpreis Echo in der Kategorie „Hip-Hop/Urban“, den Echo-Kritikerpreis sowie – gemeinsam mit The Krauts – den Preis als „Produzent des Jahres“. In der Woche darauf erreichte er mit seinem Album Stadtaffe Platz 1 in den deutschen Charts.

Im Juni 2009 führte er Regie für das Musikvideo seiner Background-Sängerin Miss Platnum zu ihrer Single „She Moved In“.

Anfang Juli 2009 berichtete Fox dem Schweizer Magazin „Sonntag“, er beende seine Solo-Karriere nach dem Festival-Sommer 2009, da ihm der Rummel um seine Person zu groß werde. Fox’ Plattenfirma dementierte dies.

Heute lebt Peter Fox mit seiner Familie in Berlin-Kreuzberg, das ihm auch bereits häufig als Inspiration zu seinen Texten diente.


Hinweis:
Künstler- bzw. bandbezogene Texte auf dieser Seite stehen unter der Creative-Commons-Attribution/Share-Alike-Lizenz

Quelle und Autorenliste: Wikipedia / Autorenliste