fanSALE ist ein Ticketzweitmarkt, weshalb die Ticketpreise vom Originalpreis abweichen können. Tickets zum Originalpreis erkennen Sie am Fair Deal Symbol.
Gregory Porter
Gregory Porter

Gregory Porter

4,4 Sterne, aus 47 Fan-Reports auf www.eventim.de
Willkommen auf der fanSALE-Künstlerseite von Gregory Porter! fanSALE ist die sichere Ticketbörse, bei der von Fan zu Fan Tickets gekauft und verkauft werden. Lassen Sie sich Gregory Porter live nicht entgehen. Selbst bei bereits ausverkauften Events stehen die Chancen gut, die besten Karten bei fanSALE schnell und einfach zu ergattern. Bei fanSALE finden auch Kurzentschlossene viele Tickets für Konzerte und Sport-Events. Für aktuelle Tourdaten und Ticketangebote lohnt es sich uns regelmäßig zu besuchen oder einen Suchagenten anzulegen. Sichern Sie sich jetzt Ihre Eintrittskarten für Gregory Porter!

Verfügbare Events

Montag 30 Apr 2018
Gregory Porter & Orchestra Neue Philharmonie Frankfurt BERLIN Tickets ab ab 109,00 20:00 Uhr, Philharmonie Berlin
20:00 Uhr Philharmonie Berlin
Tickets ab 109,00
Tickets ab 109,00
Mehr anzeigen 

Legende

EVENTIM Ticketcheck!
Kennzeichnung von garantiert gültigen EVENTIM-Tickets.
Das ist fair!
Der Angebots­preis entspricht dem Original­preis oder liegt darunter.

Suchagent

Ihr gesuchtes Event ist nicht dabei? Unser Suchagent informiert Sie, sobald passende Angebote für Ihr Wunsch-Event auf fanSALE verfügbar sind. Legen Sie dafür einfach Ihre Suchkriterien fest und erhalten in dem von Ihnen gewünschten Intervall passende Angebote per E-Mail. Jetzt Suchagent anlegen

Biographie

Gregory Porter (* November 1971 in Los Angeles) ist US-amerikanischer Sänger und Komponist des Jazz mit Einflüssen von Soul, Gospel und Rhythm & Blues.

Porters Markenzeichen ist eine dunkle Ballonmütze über einem Tuch, das den gesamten Kopf, mit Ausnahme des Gesichtes, verhüllt.

Leben

Porter wuchs in Bakersfield auf. Als Kind sang er mit seiner Mutter in der Kirche Gospel. Zu seinen frühen Einflüssen zählt außerdem Soul und Rhythm & Blues. Als Vorbilder nannte er Nat King Cole, Leon Thomas und Nina Simone. Er hatte ein Football-Stipendium für die San Diego State University, musste aber wegen einer Schulterverletzung seine Karriere beenden. Er gehörte im Jahr 1999 als Sänger zum Cast der Broadway-Show It Ain't Nothin’ But the Blues. Der Bariton trat im Raum San Diego auf und machte bei einem Nat-King-Cole-Tribute von Hubert Laws auf sich aufmerksam. Er lebt in Brooklyn.

Porter hatte im Jahr 2010 seinen Durchbruch mit seinem Debütalbum Water (Motéma Music), das für den Grammy nominiert wurde (Best Jazz Vocal). Im Jahr 2012 folgte das Album Be Good (ebenfalls für einen Grammy nominiert in der Crossover Rhythm & Blues Kategorie), mit den Auskopplungen Be Good (Lion’s Song), On My Way to Harlem und Real Good Hands. 2013 erhielt er einen Vertrag bei Blue Note Records, wo sein drittes Album Liquid Spirit veröffentlicht wurde.

In seinen Liedern thematisiert er auch das Rassenproblem in den USA (sein eigener Bruder wurde 1980 erschossen, als er sich nach Porters Worten in einem überwiegend „weißen“ Stadtviertel aufhielt, und auch seine Familie wurde in dieser Zeit Opfer rassistischer Ausschreitungen).

Er trat nach seinem Plattenerfolg bei vielen großen Jazzfestivals auf, so 2011 auf dem Elbjazz Festival (auch 2014) und dem Blue Note Jazz Festival, 2012 auf dem Chicago Jazz Festival, dem Charlie Parker Festival und dem North Sea Jazz Festival. Er ist auch in England populär, seit ihn 2011 und 2012 Georgia Mancio zu ihrem Revoice Festival holte und er Auftritte mit Jamie Cullum hatte.

2013 wurde er mit dem Down Beat Poll in der Kategorie Rising Star als Jazzmusiker des Jahres und als bester Sänger ausgezeichnet. Im selben Jahr erschien auch sein drittes Album Liquid Spirit, mit dem er international seinen Durchbruch schaffte. Es platzierte sich weltweit in den Charts und kam insbesondere in Deutschland und den Niederlanden sogar bis in die Top Ten. Für Liquid Spirit bekam er außerdem den Grammy für das beste Jazz-Gesangsalbum des Jahres. Im September 2013 trat er beim Kulturfestival Kunstflecken auf.

Ende 2013 trat er in Max Herres "MTV Unplugged Kahedi Radio Show" auf und sang mit ihm die Titel "Vida" und "So Wundervoll". Im Mai 2014 wurde eine Begegnung von ihm und Cassandra Wilson in Harlem bei arte gesendet. 2014 erhielt er einen ECHO Jazz Preis in der Kategorie bester internationaler Sänger/in.


Hinweis:

Künstler- bzw. Bandbezogene Texte auf dieser Seite stehen unter der href="http://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Lizenzbestimmungen_Commons_Attribution-ShareAlike_3.0_Unported">Creative-Commons-Attribution/Share-Alike-Lizenz


Quelle und Autorenliste: href="http://de.wikipedia.org/wiki/Gregory_Porter">Wikipedia / href="http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Gregory_Porter&action=history">Autorenliste
Sie haben Gregory Porter Tickets gekauft, aber keine Zeit hinzugehen? Kein Problem, bei fanSALE können Sie Ihre Eintrittskarten einfach, schnell und sicher über die Online-Ticketbörse von Eventim verkaufen. Somit können Sie auch bei ausverkauften Events Ihre Tickets legal und seriös an wahre Fans verkaufen